Ihr Unternehmen für die
günstige Kautionsbürgschaft!

Mietkaution anlegen

Regeln zur Anlage der Mietkaution
Der Vermieter muss die Mietkaution getrennt von seinem übrigen Vermögen anlegen. Das Geld aus der Mietkaution muss auf einem separaten Konto oder einem Sparbuch angelegt werden. Die Kosten für diese Anlage trägt der Mieter. Er hat auch den Anspruch auf die Zinsen, die vom Anlagekonto abfallen und muss diese versteuern. Für die verzinste Anlage gilt, dass die Barkaution mindestens zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblich geltendem Zinssatz verzinst wird. Legt der Vermieter die Kaution vorteilhafter an und entstehen hieraus höhere Zinsbeträge, gehört dieses Geld ebenfalls dem Mieter. Der momentane Zinssatz ist für die Kautionskonten sehr gering, so dass sich die Anlage auf einem Kautionskonto oder Kautionssparbuch kaum lohnt.

Weniger Aufwand durch Kautionsversicherung
Weniger aufwändig ist das Abschließen einer Kautionsversicherung von EuroKaution. Der Mieter kann sein Geld behalten und so anlegen oder investieren, wie es ihm gefällt. Der Vermieter hat trotzdem alle Sicherheiten und der Verwaltungsaufwand des Kautionskontos entfällt.


Unsere starken Partner

nach oben