Ihr Unternehmen für die
günstige Kautionsbürgschaft!

Bankbürgschaft

Zahlungsversprechen an einen Dritten – Bankbürgschaft
Eine Bankbürgschaft (auch Bankaval genannt) ist ein Zahlungsversprechen einer Bank für einen Dritten, zum Beispiel einen Mieter. Die Bank tritt als Bürge ein. Das kann passieren, wenn zum Beispiel die Miete nicht gezahlt wird oder eine Wohnung beschädigt an den Vermieter zurückgegeben wird. Die Bank zahlt dann als Bürge dem Vermieter das Geld für die Reparatur der Schäden oder die fehlende Miete aus.

Bankbürgschaft riskant für Vermieter
In einem Mietvertrag kann anstelle einer Barkaution auch eine Bankbürgschaft vereinbart werden. Die Bankbürgschaft ist für den Vermieter aber nur so sicher wie die Barkaution, wenn sie "auf erstes Anfordern" gestellt wird. Das muss sowohl im Bürgschaftsvertrag als auch auf der Bürgschaftsurkunde vermerkt sein. Außerdem muss der Vermieter darauf achten, dass alle Ansprüche, die er an den Mieter stellen könnte, mit der Bankbürgschaft abgedeckt sind. Ist zum Beispiel nicht festgelegt, dass die Bürgschaft auch für nicht gezahlte Mieten gilt, sondern nur für eine Beschädigung der Wohnung, hat der Vermieter im Fall ausbleibender Mietzahlungen keinen Anspruch auf Zahlung durch den Bürgen. Er ist in diesem Fall nicht vollständig abgesichert und wird sich überlegen, ob er sich auf eine Bankbürgschaft einlässt.

Bankbürgschaft im Geschäftskundenbereich
Banken bieten solche Bürgschaften nicht nur für die Kaution privater Mieter an, sondern auch für Gewerbe-Mietkautionen. Dort birgt die Bankbürgschaft aber zum Teil große Nachteile für das Unternehmen. Eine Bankbürgschaft steht immer in Abhängigkeit mit der Kreditlinie des Unternehmens. Daher kann eine Bankbürgschaft sich nachteilig auf die Liquidität des Unternehmens auswirken. Die Kreditlinie wird bei um die Summe der Bankbürgschaft geschmälert. Eine Kautionsbürgschaft kann dies verhindern, da sie unabhängig von der Kreditlinie ist und meist ohne Sicherheiten vergeben wird.

Kautionsversicherung als sichere Alternative
Eine Kautionsversicherung ist die sicherere Alternative. Der Mieter kann sein Geld behalten und muss keine Barkaution stellen. Der Vermieter kann sich sicher sein, dass er im Schadensfall oder auch bei ausbleibender Mietzahlung einen Schadensanspruch geltend machen kann.


Unsere starken Partner

nach oben